90 Jahre Kegeln

23.06. 2009: Gut Holz seit 90 Jahren (Gefunden in “Der Prignitzer” vom 23.Juni 2009)

Festumzug priHunderte Besucher feierten am vergangenen Wochenende mit den Keglern in Seedorf das 90-jährige Jubiläum des ortsansässigen Vereins. Das ganze Dorf stand für drei Tage Kopf. "Es war einfach nur toll, dass muss ich man eindeutig sagen", schwärmt Kurt Wilke, Vorsitzender des Seedorfer Kegelvereins. "Das ganze Wochenende hat einfach riesigen Spaß gemacht", so der begeisterte Sportler. Bereits am Montag der vergangenen Woche startete das Programm mit einem Turnier in der Schule in Lenzen. Am Freitag ging dann das eigentliche Festwochenende im kleinen Dorf an der Löcknitz richtig los. Mit verschiedenen Kegelturnieren für Senioren und Junioren, über ein Skat- und Rommee-Turnier bis hin zu der sehr gut besuchten Tanzveranstaltung am Samstag hatten die Verantwortlichen für ein buntes Programm gesorgt.

Die gesamte Bevölkerung half den Organisatoren bei der Veranstaltungen. "Die rege Beteiligung der Menschen aus dem gesamten Amtsbereich Lenzen zu unserer Unterstützung war sagenhaft", sagt Wilke. Über hundert Torten und andere Kuchen backten die Frauen aus der Umgebung und sorgten somit für das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste.

Die Planung für das Geburtstagsfest dauerte viele Monate und erforderte eine Reihe organisatorischen Geschicks seitens des Festkomitees. Schließlich sollte das Programm abwechslungsreich gestaltet werden. "Schon im November letzten Jahres haben wir uns zusammen gefunden, trafen uns seit dem einmal im Monat, um abzustimmen und zu organisieren", sagt Wilke. Klarer Höhepunkt: Der Umzug von weit über 30 geschmückten Booten auf der Löcknitz, von einem Ende des Dorfes zum anderen. Daran beteiligten sich befreundete Vereine und auch privat Personen, sowie verschiedene Betriebe aus der Region. Sie schmückten ihre Gefährte und reihten sich ein in den Bootskorso.

Das Seegefährt der Seedorfer Kegler war eine ganz spezielle Konstruktion mit einer echten Kegelbahn darauf, die während der zirka zweistündigen Fahrt dann auch rege genutzt wurde. "Die Arbeit an unserem Boot hat einige Wochenenden in Anspruch genommen, aber das war es doch wirklich wert", schwärmt Wilke.
Foto + Text: Mandy Joachim

 

21.06.2009: Seedorfer Oldies nicht zu schlagen

Auch beim Turnier der Kegel-Oldies am Sonntagvormittag holte

Endstand Altherren-Turnier:

1. SVL Seedorf 1414 Holz

2. Hertha Karstädt 1408 Holz

3. Empor Wittenberge 1400 Holz

4. Lok Wittenberge 1386 Holz

5. Grün-Rot Wittenberge 1380 Holz

sich der Gastgeber mit 1414 Holz den Turniersieg. Auf den weiteren Plätzen folgten Hertha Karstädt (1408), Empor Wittenberge (1400), Lok Wittenberge (1386), Grün-Rot Wittenberge (1380), Rotation Neu-Kalliß (1359) und Ludwigslust (1352). Bei den Altherren schoben die vier Akteure jeder Mannschaft 50 Wurf. „Es war mal wieder schön alte Bekannte zu treffen und zu fachssimpeln“, fand SVL-Chef Kurt Wilke. „Die Oldies haben gezeigt, was sie noch drauf haben.“ Den Sieg in der Einzelwertung holte sich Werner Domres (Karstädt, 364) vor Horst Beck (Wittenberge, 363) und Bernd Dröge (361) vom Gastgeberteam.

 

20.06.2009: Gastgebersiege zum Jubiläum / Seedorf I gewinnt Herrenturniere

Mit dem erwarteten Sieg der ersten Herrenmannschaft endete am Sonnabend das Kegelturnier des SV Löcknitzstrand von 1919 innerhalb der Festwoche „90 Jahre Kegelsport in Seedorf“. Der Bundesligist setzte sich in der Besetzung Dirk Sperling, Eckhard Johnke, Frank Wilke und Dietmar Stoof mit 3564 Holz deutlich vor Seedorf II, das auf 3518 Holz kam, durch.

Mit jeweils vier Startern (je 120 Wurf) traten die elf Teams auf die Bahnen. Der SVL I ging durch den mit 903 Holz Tagesbestleistung schiebenden Dirk Sperling, der seinen letzten Wettkampf für die Seedorfer bestritt (siehe unten), sofort in Front. Eckhard Johnke (882), Frank Wilke

Ergebnisse Herren-Turnier:

 1. SVL Seedorf I 3564 Holz

 2. SVL Seedorf II 3518Holz

 3. BBC 91 Neuruppin 3491 Holz

 4. SVL Seedorf III 3478 Holz

 5. SG Berlin 3473 Holz

 6. Post/BW Celle 3447 Holz

 7. Einheit Teterow 3412 Holz

 8. Traktor Perleberg 3370 Holz

 9. Lübtheener SV 3359 Holz

10. Hertha Karstädt 3357 Holz

11. Itzehoer SV 09 3346 Holz

(887) und Dietmar Stoof, der das zweitbeste Tagesergebnis von 892 Holz erzielte, bauten die Führung stetig aus. Ebenso sicher kam die solide kegelnde zweite Vertretung des Gastgebers in der Besetzung Tino Brinkmann (870), Erich Freitag (873), Norbert Witzel (884) und Jürgen Reimann (3., 891) auf Rang zwei. Bestes Gästeteam war der BBC 91 Neuruppin. Der Landesliga-Absteiger (3491) landete etwas überraschend auf dem dritten Rang vor Seedorf III (3478), die Burkhard Wulf, Wilfried Schläppi, Gerd Siewert/Harry Wilke und Uwe Niemann auf die Bahnen schickte.

Augenscheinlich hatten die meisten Gästeteams erhebliche Probleme mit den Seedorfer Bahnen. Während Altmeister André Franke mit 885 Holz das beste Einzelergebnis aller auswärtigen Akteure spielte und seine SG Berlin damit noch auf Rang fünf schob, lief es aus Prignitzer Sicht für Perleberg und Karstädt nicht wie erwartet. Beide fanden sich mit den Plätzen acht und zehn im hinteren Teilnehmerfeld wieder. Lediglich der für Karstädt spielende Hans Fulczynski (873) wusste zu überzeugen. Gar nicht rund lief es für den, allerdings nicht in Bestbesetzung antretenden, Seedorfer Bundesligakonkurrenten Itzehoe, erster Gegner des Wilke-Teams in der neuen Saison. Der ISV belegte fand sich mit 3346 Holz auf dem letzten Platz wieder.

Am Abend ging es dann beim Tanz mit “3 Live” und dem Auftritt der Garde vom Lencener-Carnevals-Club im Festzelt so richtig rund.

Herrenturnier & Tanz

 

19.06.2009: Kleiner Jubilar erhält großes Lob / Festveranstaltung anlässlich 90 Jahre Kegelsport in Seedorf

Zahlreich erschienen die Gäste aus Sport, Wirtschaft und Politik am Mittwochabend zur Festveranstaltung anlässlich „90 Jahre Kegelsport in Seedorf“ im festlich geschmückten Saal der Familie Freitag. Mehrfach huldigten die Redner, die sich mehrheitlich wohltuend kurz fassten, die Erfolge des „Provinzvereins“. So gab Landrat Hans Lange zu, sich schon zu DDR-Zeiten über die sportlichen Glanztaten der damaligen BSG „Traktor“ Seedorf gewundert zu haben. „Umso erfreulicher ist es, dass die Erfolge nun auch auf Bundesebene weiter gehen.“ Dieter Prenzel, Präsident des Deutschen Kegler- und Bowlingbundes (DKB), meinte unter anderem, „das der Verein seine gesellschafts-politischen Aufgaben in Seedorf erfüllt hat.“ Und auch die KSB-Vorsitzende Birka Eschrich, die dem Vereinsvorsitzenden Kurt Wilke die Ehrenurkunde überreichte, stellte fest: „90 Jahre Kegelsport sprechen für Kontinuität“. festsitzung1Der würdige Anlass wurde gleich mehrfach genutzt, um auch verdiente Mitglieder aus den Reihen des Jubiläumsvereins zu ehren (siehe Ehrentafel). So erhielten unter anderem Gertrud Wilke, Ferdinand Wilke und Herbert Milbrett die Treueurkunde und Nadel des DKB für ihre mehr als 50-jährige Mitgliedschaft. Für über 40 Jahre Zugehörigkeit beim SVL Seedorf erhielten Rosel Jäger, Bernd Dröge, Heinz Reimann und Kurt Wilke die goldene Ehrennadel des DKB. Die Ehrennadel des Sportkeglerverbandes Brandenburg (SKVB) in Bronze wurde Frank Wilke und Gerd-Rainer Siewert ans Revers geheftet. Der frischgebackene Deutsche Juniorenmeister, Dirk Sperling erhielt, neben Präsenten des Vereins, ein Ehrengeschenk des Kreissportbundes.

Z„Es geschah auf einem Spaziergang zwischen Eldenburg und Seedorf. Da kam den Landwirten Hugo Schulze, Richard Wilke und Otto Schulz im Sommer 1919 der Gedanke, einen Kegelclub zu gründen.“ Heinz Reimann lies die Gäste der Festveranstaltung anlässlich tief in fast vergessene Zeiten eintauchen. Die Präsentation der Vereinschronik „garnierte“ Bärbel Milbrett mit markigen Reimen und sorgte so gleich mehrfach für Gelächter unter den Anwesenden, von denen sich so manch einer an die vorgetragenen Anekdoten noch gut an erinnern konnte. Heinz Reimann, Bärbel Milbrett und Daniel Günther nahmen die Gäste mit auf eine mit Fotos und Artikel gespickte Zeitreise durch 90 bewegende Jahre, in denen sich nicht alles, aber doch vieles im kleinen Löcknitzdörfchen um die neun Kegel drehte und noch dreht. togo

Ehrentafel:

- Treueurkunde und Treuenadel des DKB:Gertrud Wilke, Ferdinand Wilke und Herbert Milbrett

- Goldene Ehrennadel des DKB: Rosel Jäger, Bernd Dröge, Heinz Reimann und Kurt Wilke

- Ehrennadel des Sportkeglerverbandes Brandenburg (SKVB) in Bronze: Wilke und Gerd-Rainer Siewert

- Ehrennadel des KSB Prignitz in Silber: Bernd Dröge, Arnold und Inge Steinbrenner, Hubert Meier, Heinz Reimann

- Ehrennadel des KSB Prignitz in Bronze: Marita Jäger, Günther Johnke, Sylvia Siewert, Gabriele Kölpin

- Ehrengeschenk des KSB: Dirk Sperling

Festsitzung

 

18.06.2009: Kegler bereit zum Endspurt Floßbau

Emsig am werkeln sind derzeit die Seedorfer Kegler. Das ganze (Kegler)Dorf hat sich bereits für das Jubiläum „90 Jahre Kegelsport“, das die Sportler zusammen mit der 75 Jahre alt werdenden Freiwilligen Feuerwehr des Dorfes in dieser Woche feiern, herausgeputzt.

Für den großen Festumzug am kommenden Sonntag (ab 13 Uhr) auf der Löcknitz, zu dem mehrere hundert Besucher erwartet werden, richten hier Bernd Dröge, Herbert Milbrett, Gerd-Rainer Siewert und Kurt Wilke (v.l., Foto: Gottschalk) ein 12 Meter langes Floß mit einer funktionierenden Kegelbahn und Accessoires aus alten Zeiten her.

 

haus der kegler18.06.2009: Haus der Kegler bereitet sich auf das Jubiläum vor

Im Haus der Familie Wilke dreht sich seit wetterhahnvielen Jahrzehnten alles um den Kegelsport. Auf dem Wilkeschem Gehöft leben mit Gertrud Wilke (ältestes Vereinsmitglied beim SVL Seedorf), Kurt Wilke und seine für Einheit Schwerin kegelnde Lebensgefährtin Marianne Ahrendt, Gerd-Rainer und Sylvia Siewert mit Tochter Sarah gleich drei (Kegler)Generationen. Sogar der Wetterhahn (siehr rechts) wurde durch einen Kegler ersetzt. togo

 

15.062009: Schulturnier eröffnet Festwoche beim SVL

Am Montag läutete das Kegelturnier der Mädchen und Jungen aus

Sieger

Lucas Weste, Alex Bonatz und Verena Guhlhoff (v.l.) landeten bei der vierten Klasse vorn. Foto: Wilke.

der vierten bis sechsten Klasse aus der Grundschule Lenzen die Festwoche „90 Jahre Kegelsport in Seedorf“ ein. Auf der Kegelbahn am Löcknitzstrand schoben die Schüler jeweils zehn Wurf auf den vier Bahnen. Bei den Viertklässlern holte sich Alex Bonatz den Sieg vor Lucas Weste und Verena Guhlhoff. Constanze Schuhmacher gewann mit dem Tageshöchstholz von 197 den Wettkampf der fünften Klasse vor Henri Koch und Max Köster. Beim älteren Jahrgang siegte Marko van Riesen vor Marcel Knop und Robby Behrens. Den drei Erstplatzierten überreichte Kurt Wilke kleine Pokale als Anerkennung.

„Einige Talente sind mir schon aufgefallen“, meinte der SVL-Chef, der dem Nachwuchs den Kegelsport im kommenden Schuljahr mit einer Arbeitsgemeinschaft „schmackhaft“ machen wird. togo

 

[Home] [1. Herren] [2. Herren] [Damen] [Jugend] [Archiv/Presse] [Verein] [Links] [Impressum]

Alle Informationen auf dieser Website Copyright 2006 SVL Seedorf v. 1919 e.V.

facebook